Pädagogische Baustellen: Öffnung von Schule

Die MBS versteht sich als eine Schule, die ihren Schülerinnen und Schülern Türen in die Welt bieten möchte. Umso mehr ist den Lehrkräften deshalb daran gelegen, mit möglichst vielen Institutionen zusammen zu arbeiten, doch Zusammenarbeit erfolgt nicht nur über das der MBS angegliederte Beratungs- und Förderzentrum oder die Teilhabe an diversen Arbeitskreisen zur innerstädtischen Vernetzung.

Unterstützung "von außen"

Bad Wildunger Tafel und Karl Kübel Stiftung
Dank der Unterstützung der Bad Wildunger Tafel ist es uns möglich, alle Schülerinnen und Schüler in den Pausen Grund zu versorgen. Ein langer Schultag macht Hunger, doch nicht immer reicht das Geld für einen Snack im Schulkiosk und gelegentlich ist das Pausenbrot aufgrund von Hektik oder Schusseligkeit liegen geblieben.

 

Reiten/ Bauernhoferlebnis
Vielen unserer Schülerinnen und Schüler fehlt es an Selbstbewusstsein und Vertrauen in das Gegenüber. Das seit Tausenden von Jahren bekannte Wissen, dass Pferde und Menschen eine besondere Beziehung verbindet, hilft hier weiter. Die Tiere können die Arbeit eines Pädagogen oder Psychologen wirkungsvoll unterstützen. In Kooperation mit dem Reiterhof Keil wir insbesondere unseren jüngeren SchülerInnen in unregelmäßigen Abständen Bauernhoferfahrungstsge.

 

Therapien
Seit dem Schuljahr 2007/2008 arbeitet die MBS verstärkt mit außerschulischen Therapiepraxen zusammen, um das Betreuungsangebot noch weiter abzurunden und zu eränzen. Wir freuen uns für diese Zusammenarbeit die Logopädiepraxis von Frau Ahlers sowie die Ergotherapiepraxis von Frau Moser gewonnen zu haben.

 

Offene Polizeisprechstunde
Einmal im Monat in der ersten großen Pause ist er da, der Mann in blau. Herr Sohn informiert nicht nur über die Aufgaben der Polizei und erklärt den Kleinen der MBS mit immenser Geduld, wie man Polizist wird. Nein, er hat auch ein offnes Ohr für die Probleme der Schülerinnen und Schüler und steht bei Fragen zu den Themenbereichen

  • Mobbing
  • Ursache und Motivation von Gewalt
  • Konfliktlösungsmöglichkeiten
  • Unterschied zwischen Petzen und Zivilcourage
  • Straftaten wie Sachbeschädigungen, Diebstahl, Raub, Körperverletzung usw.
  • Straßenverkehrsangelegenheiten wie Fahren ohne Führerschein, Rollertuning usw.
zur Verfügung. Die offene Sprechstunde hat den Sinn, über lockere Gespräche Trends zu erkennen und frühzeitig gegenlenken zu können und Verständnis für die Arbeit der Beamten zu wecken.
 

Patenschaften

Unsere Kids sind großartig. Das spüren auch die ehrenamtlichen Paten, die unseren Schulalltag bereichern. In enger Kooperation mit den Lehrkräften leisten insbesondere mehrere RentnerInnen eine wertvolle Aufgabe an der MBS. Vorlesen, Sich- vorlesen-lassen, zusätzlich Rechnen coachen oder auch mit beim Ankleiden im Schwimmbad helfen .. all dies sind mögliche Aufgabenfelder unserer Ehrenämtler. Haben auch Sie ein Interesse, Teil der MBS- Familie zu werden, dann wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat unter 05621-2081.

 

 

Unterstützung "für außen"

Sozialpraktikum
Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 nehmen bereits seit mehreren Jahren unter der Leitung von Frau Blumenstiel am freiwilligen Sozialpraktikum teil. An einem Nachmittag in der Woche stellen einzelne Jugendliche ihre Arbeitskraft zur Verfügung, um beispielsweise in Altenheimen oder dem Jugendhaus gemeinnützige Arbeit zu leisten. Neben der Erfüllung des Wunsches etwas Gutes für die Gemeinschaft zu tun, schnuppern die Teilnehmer so Berufsluft und beweisen sich in der Arbeitswelt.

 
 

zurück